Die 4. Woche

Wir sind bereits in der Mitte der vierten Woche, und ich weiß, alle warten auf neue Bilder ! Aber die Welpen haben neben schlafen und nuckeln ein neues Hobby!! Wer kann am meisten Pipi machen!!!!!!!!

Die Jungs sind dabei unschlagbar! Wo die Kerle die Menge an Urin hernehmen ist mir völlig schleierhaft, bei der doch noch so kleinen Blase! Die Mädels sind da von der Menge her deutlich zurückhaltender.

So, und wenn man sich dann gelöst hat, jupiiiiii, noch schnell mit den Pfoten durch, bevor Frauchen mit dem Lappen kommt!

Im Augenblick bin ich vorwiegend damit beschäftigt hinter den kleinen Stromern hinterher zu putzen, und wenn ich dann ein nettes Motiv sehe und nach der Kamera greifen möchte, dann ist die nicht da, wo sie sein soll. Wenn ich dann ein Foto machen möchte, dann schlafen wieder alle.

Also, der Tagesablauf sieht so aus: Schlafen, pinkeln, nuckeln, kurze Spielfrequenz, umfallen, schlafen etc.

Wir sollten jetzt auch schon mal neben Tatar, diese künstliche, man nennt es Welpenmilch kosten! Na ja, solange die Mama daneben steht und nach dieser Milch giert, interessiert uns dieses Gebräu nicht wirklich. Aber unser Frauchen hat sich einen telefonischen Rat geholt, und daraufhin hat sie Herrchen mit unserer Mama in den Keller verbannt!

Also so was, da war die Milchbar weg!! Der Magen hat geknurrt, und wir haben uns gedacht, bevor wir verhungern,  rein mit dem Zeug. Zu Frauchens allgemeiner Freude hat das bei allen recht gut geklappt mit dem Milch schlapper, nur einer von uns mußte natürlich quer durch die kleine Schüssel laufen. Na, der wird es auch noch lernen.

Danach durften die Verbannten wieder nach oben kommen und  unserer leckere Milchbar war wieder da. Schnell noch einen großen Schluck und ab in die Falle zum Schlafen.

Unser Frauchen hat eine Hundewiese ins Haus gebracht, Herrchen's Begeisterung hielt sich in Grenzen. Wir sollen lernen unser Geschäft darauf zu verrichten, und nicht einfach überall hin pinkeln. Genau genommen hat die nur keine Lust hinter uns her zu putzen!!

Wir haben das mal ausprobiert, gar nicht so schlecht, und das Gras riecht ganz gut.

Zwischendurch raufen wir schon ganz ordentlich miteinander, so schlimm, daß unsere Mama sich gezwungen sah dazwischen zu gehen und den Angreifer weggeschubst hat.