Beauceron-Berger de Beauce-Bas Rouge(Rotstrumpf)-Chien de Beau

Rasseportrait

Der Beauceron ist eine der ältesten Hütehunderasse, ursprünglich zur Arbeit an der Schafsherde oder Rinderherde eingesetzt.

Seine Heimat ist Frankreich, die Hochburgen der Rasse sind die Beauce, ein Landstrich 100 km von Paris, und der Norden entlang der Grenze zu Belgien.

Die Franzosen bezeichnen ihn auch als den bäuerlichen "Edelmann" und, aufgrund seiner rotbraunen Abzeichen an den Läufen, als "Rotstrumpf".

Rotbraune Farbe der Läufen
Typische Abzeichen an den Läufen


Charaktereigenschaften

Der Beauceron ist ein robuster, stolzer Hund, der ehrlich zeigt, was ihm behagt und was nicht!

Fremden gegenüber ist er distanziert, das bedeutet aber nicht, daß er ängstlich oder feige ist,  im Gegenteil, da er ursprünglich zum Hüten und Bewachen von Herden eingesetzt wurde, hat man von ihm ein gewisses Mißtrauen, sowie eine gewisse Eigenständigkeit erwartet.

 

Heute bewacht er Haus und Hof, sowie seinen Besitzer, und das mit absoluter Zuverlässigkeit!

Kleines Beispiel: Wir waren unterwegs, nur Dacota war im Garten. Unser Elektriker, den Dacota schon viele Jahre kennt, wollte im Garten einige Arbeiten fertigstellen. Wir haben ihm gesagt, das der Hund im Garten ist, er könne schon anfangen, wir sind gleich da.

Als wir eine viertel Stunde später erschienen, stand der Elektriker immer noch draußen , lässig ans Gartentor gelehnt, Dacota auf der anderen Seite des Tores. Auf unsere Frage, warum er nicht rein geht, antwortete er mit Blick zum Hund: "weil mit ihm nicht zu diskutieren ist".

Zusammen mit uns durfte dann auch unserer Elektriker mit hinein.

Seine Aufgabe als Wachhund erfüllt er sehr gewissenhaft.

Es ist ein gutes Gefühl so einen aufmerksamen Wächter im Haus zu haben.

 

Im Umgang mit Kindern und älteren Menschen ist er vorsichtig.

Der Beauceron baut eine starke Bindung zu seinem Besitzer auf, weshalb er häufig auch als Kleber bezeichnet wird, der einen auf Schritt und Tritt begleitet. In so manchen Räumlichkeiten kann das dann schon mal ein bisschen eng werden...........

 

Die Leidenschaft des Berger de Beauce ist die Arbeit.

Das Schafe hüten steht heute nicht mehr an erster Stelle, doch stehen uns heute viele Möglichkeiten zur Verfügung, den Hund körperlich und mental auszulasten., z.B. am Fahrrad laufen, Schwimmen, Agility, Breitensport,  Mantrailen, Zughundesport, Fährte, ZOS, Rettungshund, Longieren etc.

Jeder wird bestimmt etwas passendes für sich und seinen Hund finden.

 

Mit dem Opi kann man auch gut kuscheln
Mit dem Opi kann man auch gut kuscheln
Vielleicht nur ein kleines Häppchen??
Vielleicht nur ein kleines Häppchen??
Therapiehund Dacota
Therapiehund Dacota
Ayleen, unser Nachwuchs
Ayleen, unser Nachwuchs


Neben seiner ursprünglichen Funktion als Schafshüter können mit ihm ihm auch viele andere Arten von Hundesport betrieben werden: z.B. Fährte, Mantrailen, Obedience, Agility, Breitensport, Rettungsdienst, Polizeiarbeit etc.

Auch für den Zughundesport ist er bestens geeignet

Dacota bei Mantrailen

Ronja, und unser erster Versuch mit dem Dogscooter